Modersohn-Magazin.de


Modersohn-Magazin
Start  -  Dieses Blog  -  Inhalt  -  Marktplatz  -  Archiv  -  Impressum/Kontakt  -  Datenschutz

Artikel aus dem Mai 2007

Ein Klick auf den Titel des Artikels zeigt ihn in ganzer Länge!

Wer Teddybären aufhängt…

…hat zuviel KNUT abgekriegt! (gesehen am Ende der Sonntagstraße in Berlin-Friedrichshain)

Gedicht: Auf der Modersohnbrücke

Nicht hier, nicht dort – im Nirgendwo ein Ort. Woher? Wohin? Die Gleise führen hin. Autos fahren, Züge eilen, während wir hier still verweilen: genießen voller Wonne den Untergang der Sonne.

Am Modersohn-Strand tut sich was – Berlins neue Strandbar?

Eigentlich bräuchte ich kein Fragezeichen mehr setzen: was da aufgebaut wird, lässt kaum noch eine andere Möglichkeit offen. Aber man geht es gemütlich, am Pfingstsonntag war komplett Ruhe rund um die Container: Montag wurde dann wieder weiter gebastelt (siehe unten). Mich wundert, dass auch die schlichteste Form, Gastronomie zu betreiben, so aufwändig ist, dass man […]

Ein Blog über kostenlose Kultur und Events in Berlin

„Was kostet Berlin?“ heißt das Blog, das ich sofort für den TopContent-AWARD nominieren würde, wenn es denn einen solchen in der Blogosphäre gäbe! Als in Kreuzberg gelandeter Wahlberliner liebt Marko die Vielfalt und Abwechslung, will dafür aber keine Unsummen ausgeben. Also macht er sich auf die Suche nach den Kulturschnäppchen Berlins und stößt auf weit […]

Ein Magirus-Deutz Mercur in der Revaler Strasse

Sieht er nicht stark aus?? In der Revaler Straße parken oft recht exotische Fahrzeuge. Das hier ist ein historischer Laster: ein Magirus-Deutz Mercur. Nähere Angaben hab‘ ich leider nicht. Bei Wikipedia erfahre ich immerhin, dass es sich bei dem Modell um einen „Bullen“ handelt (gefährlich in F’Hain!). Die wurden ab 1953 produziert und haben die […]

Und jetzt schon 37!

Wer immer dieses Laken zu seinem Geburtstag ‚raus gehangen hat, muss mittlerweile damit leben, schon mit Riesenschritten auf die 40 zuzugehen! Denn das ist eine „historische Aufnahme“ aus dem Januar 1999 – ich glaube, es war in der Dirschauer Straße. Ist ja auch hart: Sozialraum 8 (Friedrichshain-Südost, hier die Karte) hat mit Abstand die meisten […]

Modersohnbrücke
folge uns auf Twitter!

..oder abboniere den Newsfeed Newsfeed zum MoMag