Bundes-Knut statt Bundesadler!

Nun ist es also dem Nürnberger Zoo gelungen, mit seinem „zur Sicherheit“ der Mutter entrissenen Eisbärbaby „Flocke“ den Knut-Hype weiter zu führen – herzlichen Glückwunsch! Flocke bekommt die ersten Zähne, Flocke-Fans legen den Nürnberger Server lahm, Flocke hat eine eigene Website – die Neuigkeiten überschlage sich und täglich kommen hunderte Anfragen von Medien aus aller Welt dazu. Schon verlangen gestandene Knut-Fans die Zusammenlegung von Knut und Flocke, wenn das „Mädchen“ im passenden Alter ist. Man will eine nette Eisbärfamilie und lauter kleine Knuts und Flockes sehen -. huch, wie süß!

Ich meine, es ist Zeit, aus der großen Liebe der Deutschen zu ihren Eisbärmaskottchen Konsequenzen zu ziehen: Weg mit dem Bundesadler – her mit dem Bundes-Knut!!! Auf Wappen, Fahne und im Plenarsaal sollte ein Eisbärbaby prangen, denn mit diesem Tierchen haben Deutsche viel am Hut, wogegen der alte Adler doch nur Altlast aus pathetisch-nationalistischen Zeiten ist! Entsorgen wir ihn doch einfach und geben der Welt damit ein Zeichen, dass auch nationale Symbole nicht tierisch ernst, sondern tierisch süß sein können. Das Bundesbärchen wird eine friedlich-freudige Stimmung, viel Liebe und viel viel Spass verbreiten!

Diesen Artikel teilen:

Ein Blog von: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

2 Kommentare

  1. Knut Nr.2 is born. Bin mal gespannt, ob der Hype ähnliche Ausmasse annimmt wie der in Berlin um Knut. Ich würde mich auch nicht wundern, wenn beide später für die deutsche Eisbärnachzucht vorgesehen sind. So das alle zwei Jahre ein neuer Eisbärhype in Deutschland ausbrechen kann.

  2. Das nimmt kein Ende mit den Eisbären ;-)


Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.