Il Ritrovo – toller Italiener im Boxhagener Kiez

Also so gut hab‘ ich in Friedrichshain lange nicht gegessen! Endlich gibts einen Italiener im Kiez, bei dem das Essen fast „italienischer“ schmeckt als in Italien, wo ja vielerorts die Qualität dem schnellen Touristen-Durchlauf geopfert wird. Krosse, gut gewürzte Kartoffel-Ecken, fantastischer Spinat – um tolle Hauptgerichte bemühen sich ja alle, aber hier schmecken eben auch die Beilagen ganz besonders.

Il ritrovo

Die Ausstattung des „Ritrovo“ ist so, dass man es Berlin-Besuchern als „typisch Friedrichshainerisch“ vorstellen kann: zeitgemäß rustikal, Grafitti-mäßig mit Lobeshymnen der Gäste auf den Wänden verziert, keine Speisekarte, sondern Tafeln an den Wänden.

Nicht im Bild ist der große, holzbefeuerte Pizza-Ofen, der mitsamt der Zu- und Abluft-Anlage von der Firma Goltz Klima gebaut wurde, auf deren Website ich mir das Bild ausgeliehen habe. :-)

Das Ritrovo ist die Friedrichshainer Filiale des berühmten Kreuzberger „Il Casolare“ und befindet sich in der Gabriel-Max-Straße 2 (Ecke Wühlischstraße 29). Hier mal der Plan und noch ein paar Erlebnisberichte. Die Bedienung scheint sich gebessert zu haben, jedenfalls war bei meinem Besuch alles perfekt.

Diesen Artikel teilen:

Ein Blog von: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

2 Kommentare

  1. Ich finde die Überschrift sollte lauten:

    Il Ritrovo – voller Italiener im Boxhagener Kiez …

    Beste Grüße aus FHain …
    Teiresias

  2. Volle Zustimmung. Die Leute im Il Ritrovo haben offenbar den Nerv der Leute hier getroffen. Kinder, Kinder, mir wär‘ das zu voll. Aber ich gönne ihnen das von ganzem Herzen.

    Ich bin ja immer noch auf der Suche nach etwas ruhigerem, so mit ’ner Ecke mit Spielzeug für die Kleinen…


Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.