Eis im Piu: Gelateria in der Boxhagener Straße

Vor einem guten Jahr hatte ich noch das Fehlen von Eisdielen im Kiez beklagt und geschrieben: Das Geld liegt auf der Straße, aber keiner hebt’s auf!

Das hat sich glücklicherweise geändert:

Eisdiele Piu

Zwar nicht direkt am Boxi, sondern fast schon an der Warschauer, nämlich in der Boxhagener 121, hat die Gelateria „Piu“ (ital.: mehr) eröffnet, die ich kürzlich mit meinem Liebsten zu einem Test-Eis-Essen aufsuchte.

Hier gleich mal ein Blick auf die interessanten Eis-Sorten:

Eis im Piu

Probiert haben wir z.B. Schoko-Chili: ein spannendes Eis-Erlebnis, dessen spezifische Schärfe sich erst mit einem kleinen Zeitverzug entwickelt – irre! Auch die anderen gekosteten Sorten waren wunderbar: es ist auf italienische Art hergestelltes und ausgegebenes Spateleis. Die Fruchteissorten sind gänzlich fettfrei, was ich sehr schätze.

Spateleis im Piu

Während wir da waren, herrschte ein ständiges Kommen und Gehen. Zu dieser frühen Mittagsstunde und in dieser Lage hätten wir das nicht gedacht! Doch ist das Piu ja auch nicht nur Gelateria, sondern auch ein Café. Latte Macchiato und Espresso haben uns wohl gemundet. Nett auch, dass es hier kostenlos Wasser dazu gibt – und WLAN für alle, die mit ihrem Laptop online gehen wollen.

Gut, dass sich die „Eiswüste Boxhagener Kiez“ belebt!

*

Piu Gelateria, Café -Boxhagener Str.121 – 10245 Berlin

Diesen Artikel teilen:
ClaudiaBerlin

Autor: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

2 Kommentare

  1. Toller Beitrag! Danke.

  2. Das Eis sieht ja wirklich lecker aus.
    Handgemachtes Eis ist immer noch das Beste. Ich werde dort wohl demnächst auch mal vorbeischauen.


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.