Was treibt das gemeine Wesen in Neukölln?

das_gemeine_wesen.jpeg Seit Freitag, dem 13. November existiert es, das gemeine Wesen in Nord-Neukölln. Still und heimlich hat es sich eingeschlichen, hat sich seither täglich zu diesem und jenem Vorgehen im Kiez geäußert, mitunter sogar mehrfach.  Dabei ist es in den allermeisten Fällen überhaupt nicht gemein, das soll an dieser Stelle deutlich gesagt sein. Auch wenn schon einmal von einem Massaker oder einem tragischen Einbruchsversuch die Rede ist.

Nun hat das Wesen offensichtlich Großes vor, drei Tage noch, dann rauscht es im hiesigen Blätterwald:

Acht Seiten hat die erste Ausgabe, die per Punktlandung zum Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt erscheint und dort verteilt wird. Ab Januar sind es dann mindestens 12 – Monat für Monat.

Ich bin gespannt und wünsche viel Erfolg!

Diesen Artikel teilen:

Kommentare sind geschlossen.


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.