Fahrpreiserhöhung bei BVG und S-Bahn

Eines kommt bei Berliner Bussen und Bahnen meistens ohne jegliche Verspätung: die regelmäßigen Preiserhöhungen, um welchen Preis auch immer. So auch 2011, pünktlich zum 1. Januar, im Schnitt steigen die Preise um 2,8 Prozent. Der Preis für ein Einzelticket klettert dabei allerdings gleich von 2,10 Euro auf 2,30 Euro, das fühlt schon recht happich an. Und das ist es auch, tatsächlich sind das fast 10 Prozent.

Eine etwas detailierte Übersicht findet sich in der Presse. Die Suche nach einer genaueren Information, etwa auf der BVG-Seite, ergab spontan leider nichts. Vielleicht kann mir da mal wer auf die Sprünge helfen.

Der Fairness halber muss man allerdings sagen, dass für 2010 und 2009 Nullrunden zu verzeichnen sind. Aus unterschiedlichen Gründen.

Aber ob es gerade jetzt wieder Zeit dafür sein muss? Schließlich gibt es bald schon wieder Schnee.

Quelle: Tagesspiegel

Diesen Artikel teilen:

Kommentare sind geschlossen.


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.