Berliner Local Web Matecloud gestartet

Hier erstmal nur die Info aus einer Pressemitteilung. Besichtigen werde ich das neue (und in der Art, soviel ich weiß, einzige) Berliner Web Matecloud in den nächsten Tagen – irgendwie scheint es genau das zu sein, was fehlt: Ein Web, bei dem es darum geht, auch offline Interessen zu teilen und ähnlich Interessierte zu finden. Yoga am Rudolfplatz, zusammen Kochen in Kreuzberg, Urban Gardening im Kiez – es ist vieles denkbar, wofür man gerne mal neue Leute kennen lernen möchte. Spannende Sache!

Alsdenn: Was Matecloud bietet

Die Online-Plattform matecloud möchte Berliner zusammenführen, die nicht alle Interessen mit ihren Freunden teilen. Mithilfe der Freitextsuche können Nutzer auf www.matecloud.de schnell und unkompliziert nach Gleichgesinnten in ihrer Nähe suchen. Eine praktische Kalenderfunktion erleichtert spontane Verabredungen im Bezirk der Wahl.

Zusätzlich kann man Beiträge veröffentlichen, die für alle Nutzer mit denselben Vorlieben sofort sichtbar sind. Während bei herkömmlichen Kleinanzeigen Gesuche einer Kategorie zugeordnet werden müssen, funktioniert matecloud ohne Einschränkung. So finden auch Beiträge zu ausgefallenen Hobbies ihren Platz und erreichen Suchende in Echtzeit. Das richtige Stichwort genügt und Gleichgesinnte aus Berlin können sich online für das wahre Leben verabreden. Ob für Konzertbesuche, Sportaktivitäten oder regelmäßige Treffen mit anderen Liebhabern der asiatischen Papierfaltkunst – auf matecloud findet sich leicht, was zusammengehört.

Die Idee zur Social Community kam Gründer und Geschäftsführer Michael Kruppa in der Elternzeit:

„Ich war ein halbes Jahr zu Hause, um mich um meinen Sohn zu kümmern und hätte mir gewünscht, mit einem Klick andere Väter in meiner Situation zu finden. Berlin ist voller Möglichkeiten, aber einfach viel zu groß und anonym, um auf zufällige Begegnungen zu hoffen. In den Schlafphasen unseres Babys ist dann matecloud entstanden.“

Gemeinsam mit Tomasz Porst und Sabine Kruppa gründete der Informatiker im Dezember 2011 die matecloud UG. Seit dem 13. Januar 2012 ist das Portal offiziell online und bisher auf Berlin beschränkt.

Diesen Artikel teilen:
ClaudiaBerlin

Autor: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

2 Kommentare

  1. Hallo Claudia,
    vielen Dank für diesen Hinweis! Super Idee, habe ich immer wieder gedacht, dass es sowas mal geben müsste!!
    Angelika

  2. Hallo Claudia,

    1000 Dank für die Erwähnung. Bis hoffentlich bald auf http://www.matecloud.de.;-)
    Liebe Grüße
    Sabine


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.