ClaudiaBerlin am
29. April 2018
Kommentare deaktiviert für Kleingärtnerische Nutzung: Für Kleingärtner in Berlin und anderswo

Kleingärtnerische Nutzung: Für Kleingärtner in Berlin und anderswo

Muss man wirklich auf 1/3 der Gartenfläche Gemüse anbauen? Welche Gesetze gelten und wer darf sie wie interpretieren? Rund um die für Kleingärten vorgeschriebene „kleingärtnerische Nutzung“ gibt ese viel Unklarheit und Verunsicherung, manche fühlen sich sogar dadurch abgeschreckt, sich um einen Kleingarten zu bewerben.

Eine übersichtliche Zusammenfassung der Vorschriften zur „kleingärtnerischen Nutzung“ findet sich jetzt im „wilden Gartenblog“:

Kleingärtnerische Nutzung (BKleinG): Drittel-Regelung, 10 Prozent „unter Spaten“

Der Artikel beleuchtet speziell die Berliner Situation, ist aber auch für Kleingärtner in anderen Bundesländern hilfreich.

Das wilde GArtenblog

Das wilde Gartenblog berichtet aus einen naturnahen Garten in Berlin: Vom faulen Gärtnern und der Liebe zu allem, was wächst.

ClaudiaBerlin am
20. April 2018
Kommentare deaktiviert für Gastartikel: Welche Aufgaben übernimmt die Agentur für Arbeit?

Gastartikel: Welche Aufgaben übernimmt die Agentur für Arbeit?

Arbeitsamt, Jobcenter, Agentur für Arbeit oder Sozialamt? Diese Begriffe werden häufig gleichgesetzt oder verwechselt, obwohl die Einrichtungen und Behörden wesentliche Unterschiede aufweisen. Wofür die Agentur für Arbeit zuständig ist und in welcher Situation sie eingreift, klärt die Interessengemeinschaft Sozialrecht e.V. auf ihrem kostenlosen Ratgeberportal. Ein Gastartikel von Isabel Frankenberg.

Im Grunde bietet die Agentur für Arbeit eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um den Arbeitsmarkt an. Vorrangige Aufgabe ist es, Menschen bei der Jobsuche zu unterstützen, ihnen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen aufzuzeigen und somit das Voranbringen der Karriere zu gewährleisten. Weiterlesen →

ClaudiaBerlin am
16. April 2018
Kommentare deaktiviert für Berlin hat die weltweit am schnellsten steigenden Mieten

Berlin hat die weltweit am schnellsten steigenden Mieten

Wie eine neue Studie feststellt, ist Berlin die Metropole, in der die Mieten am schnellsten steigen, wie die TAZ meldet:

„Das ist das Ergebnis des jüngsten „Global Residential Cities Index“ des internationalen Immobilienberaters und Mak­ler­unter­nehmens Knight Frank. Das erste Mal wurden deutsche Städte in das Ranking von 150 Metropolen aufgenommen und gleich vier finden sich unter den Top Ten. Neben Berlin mit einem Preisanstieg von 20,5 Prozent, belegen Hamburg (14,1 Prozent) und München (13,8 Prozent) die Plätze 7 und 8 sowie Frankfurt am Main (13,4 Prozent) den 10. Platz.“

Kreuzberg von oben

Angesichts dieser Situation sind 15.000 Menschen auf der „Großdemo“ vom Samstag eigentlich noch ziemlich wenige. Immerhin hatten 200 Organisationen und Initiativen aufgerufen, sowie die GRÜNEN und DIE LINKE. Aber so geht es ja nicht nur bei diesem, vielen auf der Seele brennenden Thema: die „Latsch-Demo“ auf der physischen Straße verliert ihren Stellenwert in Zeiten digitaler Kampagnen mehr und mehr, egal wie brisant ihr Anliegen sein mag. Weiterlesen →

ClaudiaBerlin am
3. April 2018
Kommentare deaktiviert für COME OUT NOW! 1st Roma Biennale startet am 7.April

COME OUT NOW! 1st Roma Biennale startet am 7.April

Aus der Pressemeldung des Gorki-Theaters:

COME OUT NOW! 1st Roma Biennale ist die erste selbstorganisierte Biennale von und mit Roma-Künstler*innen aus ganz Europa. Die spartenübergreifende Auseinandersetzung mit der Kunst und dem Leben von Roma und Sinti in Europa findet anlässlich des Welt-Roma-Tags vom 7. April bis zum 10. April 2018 im Maxim Gorki Theater statt und soll künftig alle zwei Jahre ausgerichtet werden. Weiterlesen →

ClaudiaBerlin am
3. Februar 2018
Kommentare deaktiviert für Welchen neuen Feiertag soll Berlin bekommen?

Welchen neuen Feiertag soll Berlin bekommen?

Auch Berlin soll nun einen 10. Feiertag bekommen, nachdem Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen den Reformationstag als arbeitsfreien Feiertag einführen wollen. Aber welcher Tag soll künftig gefeiert werden?

Die SPD kann sich den 27. Januar als Tag der Befreiung von Auschwitz, den 23. Mai als Tag des Grundgesetzes oder den 8. Mai als Tag der Befreiung vom Faschismus vorstellen und ist noch unentschieden. DIE LINKE wäre für den 8.Mai, die AFD will ebenfalls den Reformationstag und die FDP möchte gar keinen: schließlich sei es ein wirtschaftlicher Vorteil, dass in Berlin weniger arbeitsfreie Tage anfielen, der Standortwettbewerb lässt grüßen. Weiterlesen →

ClaudiaBerlin am
16. Januar 2018
Kommentare deaktiviert für Berliner Hunde: Leinenpflicht ab Februar

Berliner Hunde: Leinenpflicht ab Februar

Schon mal von einem Hund angesprungen worden? Oder gar gebissen? Entgegen der landläufigen Meinung vieler Hundehasser sind solche Vorfälle nicht besonders häufig. So weist die Hundebiss-Statistik 2016 für Berlin ganze 614 Vorfälle dieser Art aus. Hinzu kommen 416 Fälle, in denen Hunde von anderen Hunden verletzt wurden. Bei über 100.000 steuerlich gemeldeten Hunden und einer unbekannt hohen Zahl, die am Finanzamt vorbei gehalten werden, ist das nicht wirklich viel!

angeleinter Hund Weiterlesen →