Antipersonal

Ganz ehrlich, das Wort Tretmine für Hundekot ist mir von Grund auf zuwider. Vermutlich bin ich da nicht die einzige, sonst würde der Tagesspiegel nicht gleich im ersten Satz darauf hinweisen, daß Landminen natürlich etwas ganz anderes sind. Und in Berlin eher selten vorkommen.

Dennoch. Der Begriff ist mir beinah ebenso widerlich, wie die 55 Tonnen dieser weichen Masse, die täglich in Berlin produziert werden.

Den Gedanken hingegen, daß sich das Wort Köter von Kot ableitet, finde ich ausgesprochen naheliegend und einleuchtend.

Diesen Artikel teilen:

2 Kommentare

  1. @ Claudia und Susanne:
    Wo liegt Berlin-Rixdorf ?

  2. Bis 1912 hieß der heutige Ortsteil Neukölln Rixdorf. Heute ist es das Gebiet um den Richhardplatz, also im südlichen Neukölln gelegen.

    Warum?


Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.