Am Samstag, 12.11.: Großdemo „Freiheit statt Angst“

Alle, die vor den Wahlen nochmal massiv für Bürgerrechte, ein freies Internet und gegen die allüberall zunehmende Überwachung demonstrieren wollen, treffen sich am Samstag um 15 Uhr am Potsdamer Platz.

Bezüglich der Details zitiere ich das führende Politblog Netzpolitik.org, das die größte Bürgerrechtsdemo aller Zeiten kommen sieht:

Es haben mittlerweile 163 Unterstützerorganisationen, -verbände, -bands, Firmen und Initiativen den Demo-Aufruf unterzeichnet. Das ist das breiteste Bündnis für Bürgerrechte und ein freies Internet und gegen Überwachung, das Deutschland je gesehen hat. Nach vorsichtigen Schätzungen repräsentieren diese Unterstützer mehr als drei Millionen Mitglieder (Doppelmitgliedschaften schon statistisch rausgerechnet), das ist mehr als die Summe aller Parteimitglieder der Großen Koalition und aller Mittel- und Kleinparteien zusammen.

Bühnenprogramm: Es gibt mal wieder eine Reihe hochkarätiger Redner und Rednerinnen, darunter

* Frank Bsirske (Vorsitzender der Gewerkschaft ver.di)
* Franziska Heine (Arbeitskreis gegen Internetsperren und Zensur)
* Thilo Weichert (Datenschutzbeauftragter Schleswig-Holstein)
* Patrick Breyer (AK Vorratsdatenspeicherung)
* Rolf Gössner (Internationale Liga für Menschenrechte).

Musikalisches Rahmenprogramm
bieten die Bands “Die Schwesta” sowie „mono & nikitaman“. Da die Demo diesmal bis 22:00 Uhr angemeldet ist, gibt es noch ein paar DJs zum Abschluss, darunter gerüchteweise auch ein sehr bekanntes Urgestein der Techno-Szene.

Wie man hört, soll das Wetter Demo-freundlich werden!

Banner Freiheit statt Angst

Diesen Artikel teilen:
ClaudiaBerlin

Autor: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

Ein Kommentar

  1. 12.11. ?? Zuviel 9/11 in den letzten Tagen – da kann man schon mal durcheinanderkommen.


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.