Modersohn-Magazin.de


Modersohn-Magazin
Start  -  Dieses Blog  -  Inhalt  -  Marktplatz  -  Archiv  -  Impressum/Kontakt  -  Datenschutz

Artikel aus dem Dezember 2009

Ein Klick auf den Titel des Artikels zeigt ihn in ganzer Länge!

Guten Rutsch!

Kurz vor Mitternacht werde ich zur Modersohn-Brücke aufbrechen, um dort den Jahreswechsel zu erleben. Für alle Silvester-Muffel, die keinen Bock auf große Partys haben, ist das genau die richtige Dosis, um vom allgemeinen Feiern doch was mitzukriegen: gute Stimmung, viel Geknalle und jede Menge bunte, himmelsstürmende Raketen. 30 Minuten kollektive Jahreswechselfreude, dann wieder zurück ins […]

Armer Björn

Ich hatte ja versprochen, dass ich noch einmal da vorbeischaue. Und tatsächlich, noch hängt das Plakat. Oder zumindest ein kleines Reststückchen davon. Ein letzter Fetzen. Weil aber der Kanditat noch eindeutig zu identifizieren ist, lasse ich das einfach mal gelten. Ich vermute allerdings stark, dass es eines der letzten seiner Art sein dürfte. Immerhin: tapfer […]

SPD – zeitlos schön?

Ich sagte es bereits im letzten Monat: Wahlplakate sind out. Total! Völlig daneben, ganz und gar falsch in der Zeit. Oder etwa nicht? Ich zumindest kann mir  zurzeit kaum etwas vorstellen, das deplatzierter wäre als ausgerechnet Wahlplakate. Noch dazu Wahlplakate von der SPD. Dennoch konnte ich kurz vor Weihnachten tatsächlich noch eines der letzten Exemplare […]

Das Brot des Bäckers

Früher war alles anders. Brötchen gab es nur sonntags und sie kosteten sechs Pfennig. Oder vielleicht acht. Die Bäckerei und der daneben liegende Blumenladen waren auch am Sonntag geöffnet, zumindest am Vormittag zwischen acht und zwölf Uhr. So ungefähr. Als Kind wurde ich also mit einer Mark zum Bäcker geschickt, um die zehn Sonntagsbrötchen für […]

TV-Tipp: Falscher Vater

Heute um 20.15 Uhr wird in der ARD der Polizeiruf gesendet, der im Sommer (unter anderem) in Neukölln gedreht wurde. Also, in einer Stunde: Falscher Vater.

Das alte Berlin – Was wird aus der Mitte?

Das alte Berlin wird es wohl auf der Freifläche zwischen Rathaus und Spree nicht mehr geben, auch nicht als Rekonstruktion. Das zumindest lassen die ersten fünf Entwürfe vermuten, die ganz andere Versionen für das Gebiet formulieren. Da fließt plötzlich Wasser und das Rathausforum wird zum Hafen. Vielleicht aber auch zu einem großen Planschbecken, denn so […]

Modersohnbrücke
folge uns auf Twitter!

..oder abboniere den Newsfeed Newsfeed zum MoMag