Kino im Quartier: Die Beunruhigung

Die Veranstaltungsreihe-Reihe „Geschichte braucht Erinnerung“ im KulturRaum Zwingli-KIrche (Rudolfstraße 14 / am Rudolfplatz) wird mit dem Defa-Film Die Beunruhigung (1982) fortgesetzt.

Lothar Warnekes Film über Leben und Tod ist einer der erfolgreichsten DEFA-Filme: Insgesamt haben ihn an die 4,3 Millionen
Menschen gesehen. Das Problem der Selbstbefragung, der Aufrichtigkeit gegenüber sich selbst im Angesicht einer schweren Krankheit (Krebs) ist von zeitloser Aktualität und berührt heute wie damals die Zuschauer.

Die außerordentliche Darstellung der „Heldin“ durch Christine Schorn macht diesen Film besonders eindrucksvoll, in dessen Anschluss der Verein KulturRaum Zwingli-Kirche e.V. zu einem Publikumsgespräch einlädt. Christine Schorn wird anwesend sein.

Mehr zum Film findet Ihr auf der Vereinswebsite.

Termin:

25. Juni 2010 um 20 Uhr
KulturRaum Zwingli-KIrche,
Rudolfstraße 14, 10245 Berlin-Friedrichshain

Eintritt: 5,– €, ermäßigt 3,– €.

Diesen Artikel teilen:
ClaudiaBerlin

Autor: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

Kommentare sind geschlossen.


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.