Sandsation in Friedrichshain

Schon seit Anfang Juni sind sie wieder in der Stadt, die riesigen Sandskulpturen, die von sogenannten Carvern, das sind Sandkünstler, am Spreeufer, nahe der O2 World errichtet wurden. Der diesjährige Standort der Sandsation in Friedrichshain ist neu, zuvor residierte die Ausstellung bereits sechs Mal am Hauptbahnhof. 2003 allerdings gastierte das weltweit bekannte Festival schon einmal ganz in der Nähe, auf dem Mauerstreifen an der Mühlenstraße. Von daher: Welcome back!

Das vergänglichen Kunstwerke, in diesem Jahr unter dem Thema Kopf in den Sand erstellt, sind jetzt noch ein paar Tage lang, bis zum 29. August zu bewundern. Anschließend müssen dann 2200 Tonnen  märkischer Sand abtransportiert werden. Der Clou: das Material wird verschenkt, man muss es sich nur selber abholen. Lieder eignet er sich aber nicht für Sandkästen, sondern natürlich für diverse Bauarbeiten.

Eintritt: Erwachsene 6,- (erm. 5,-), Kinder (4-17 J.) 3,-, Gruppenermäßigung möglich

(Foto: Skulptur von Ruslan Korokov, Bulgarien; Pressematerial)

Diesen Artikel teilen:

2 Kommentare

  1. Pingback: Nice Graffiti Berlin photos | The Urban PhotoJournal

  2. Pingback: Hannaxels Blog » Schnippsel «


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.