Kultur-Raum Zwingli-Kirche wird „Ausgewählter Ort 2010“

Der KulturRaum Zwingli-Kirche ist eine Plattform für Kunst, Kultur und Geschichte, die sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt hat. In der denkmalgeschützten ehemaligen Kirche finden Ausstellungen und Lesungen statt, auch Filme werden dort regelmäßig gezeigt. Das Modersohn Magazin hat bereits mehrfach berichtet.

Am kommenden Sonntag, den 5. September um 10.30 Uhr wird der Kultur-Raum Zwingli-Kirche nun ein Ausgewählter Ort 2010. Diese Auszeichung wird im Rahmen des Wettbewerbs „Deutschland – Land der Ideen“ verliehen, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Der Kultur-Raum Zwingli-Kirche wurde hierzu aus 2.200 Bewerbungen ausgesucht.

Der Regierende Bügermeister Klaus Wowereit beim Besuch in der Zwingli-Kirche am 11.08.2010

Die ehrenamtliche Stadtteilarbeit des Kultur-Raum Zwingli-Straße e.V. hat in jahrelanger Anstrengung die nicht mehr genutzte Zwinglikirche in eine gesellschaftlichen Begegnungsstätte gewandelt, die heute auch über die Kiezgrenzen hinaus bekannt ist. Den Besuchern soll vor allem ein Einblick in den Alltag und die Deutsche Geschichte seit 1900 geboten werden.

2010 zeigte das Kultur-Projekt Sommer im Quartier selten vorgeführte DEFA-Filme und wurde dabei von namhaften Künstler unterstützt: Bruno Ganz, Jutta Wachowiak, Günter Lamprecht, Otto Sander und Michael Ballhaus, sie alle kamen gern zu den Publikumsgesprächen vorbei.

Der Kultur-Raum Zwingli-Kirche kommt ohne regelmäßige staatliche Unterstützung aus, Projekte wie z. B. die Restaurierung der Portale und Eingänge werden durch Sponsoring durch verschiedene Unternehmen und Stiftungen realisiert.

Diesen Artikel teilen:

Ein Kommentar

  1. Claudia

    Wow, da haben sich die Texter / Kommunikationsexperten aber wirklich krumm gelegt bei der Suche nach einer Bezeichnung!!!

    „AUSGEWÄHLTER ORT“ – weniger kann man beim besten Willen nicht zur Sache sagen!

    (Das ist jetzt nix gegen die Zwinglis, deren Aktivitäten ich toll finde – und ich gönn‘ es ihnen von Herzen!)


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.