Woran man merkt, dass man in Berlin ist…

…davon singt Christiane Rösinger ein gemütliches Lied:

„Berlin – Songs of L. and Hate“ heißt die ganze Platte. Ich vermute mal, das L. ist verkürzt, um Leonard Cohen Titel-technisch nicht in die Quere zu kommen.

Diesen Artikel teilen:

Autor: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

2 Kommentare

  1. Nö: Ich hör da nicht mal ne entfernte Ähnlichkeit!


Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.