Tag der deutschen Einheit, höchste Coronazahlen in Berlin

| Keine Kommentare

Gestern erreichte Berlin einen Rekord: 339 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden, so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Große Feiern zum Tag der Deutschen Einheit sind da nicht drin, es findet sowieso alles in Potsdam statt.

Was mache ich an diesem Tag? Ich gehe in den Garten! Wer mag, kann im wilden Gartenblog mitlesen, doch gehts da nicht nur um die eigenen Aktivitäten. Die Wiederholen sich Jahr um Jahr, also beblogge ich meist Themen, die etwas Neues (für mich) bedeuten. Und manchmal packt mich die Blogliebe, wie im aktuellen Beitrag „7 Gartenblogs im Oktober“ – Eine kleine Rundschau durch die Gartenblogs von Gartenfans, die selber gärtnern (und nicht nur ein Info-Blog rund ums Thema Garten betreiben).

Und sonst? Im Digital Diary breche ich eine Lanze für „unwissenschaftliche Methoden“ wie z.B. Demeter-Anbau und Homöopathie. Auch wenn man nicht ans jeweilige Weltbild glaubt, bin ich doch dafür, Toleranz zu üben. Leben und leben lassen, die Welt ich eh schon genug auf Konfrontation gebürstet.

Ende dieses Jahres lebe ich seit 40 Jahren in Berlin! Das ist doch mal ein Jubiläum – und ich fühle mich hier noch immer wohl!

Diesen Artikel teilen:

Ein Blog von: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.