Corona-Exit Symbolbild

ClaudiaBerlin am
11. Mai 2020

Corona-Lockerung: Draußen sind zu viele Menschen

Ja, es ist schön, dass die strengen Corona-Beschränkungen nach und nach gelockert werden. In Berlin waren sie sowieso nicht ganz so streng wie in anderen Bundesländern und auch jetzt gibt es nicht einmal ein Bußgeld für den Verstoß gegen die Pflicht zum Masken tragen in Geschäften und im ÖPNV. Weiterlesen →

ClaudiaBerlin am
11. März 2020

„Lebende Antiquitäten“ im verlängerten Wohnzimmer

Schreiber & BandDass es heute 23-Jährige gibt, die Lambrusco trinken und besingen, hat mich so gewundert, dass ich die Ankündigung hier glatt mal bringe:

Robert Schreiber & Band
„Lebende Antiquitäten“

Der Solinger Liedermacher und Kabarettist Robert Schreiber gibt mit seiner Band am 14. März 2020 im Theater Verlängertes Wohnzimmer ein Stelldichein mit seinem spritzig-musikalischen Bühnenprogramm „Robert Schreiber & Band – Lebende Antiquitäten“.
Liedermacher Robert Schreiber wirft einen Rückblick auf sein Leben. Immerhin ist er schon 23 Jahre alt. Er berichtet von Drittländern wie Kamerun, Somalia und Wuppertal-Elberfeld, singt von der Liebe seines Lebens und von seinem engen Bezug zu Lambrusco: Kopfschmerzen im 3-Liter-Tetra Pack.

Schreiber, der sich zu seinen Songs über Liebe, Last und Liederliches selbst begleitet oder mit dem Mikro in der Hand die Rolle des Entertainers übernimmt wird musikalisch begleitet von:

  • Bass – Richard Colling
  • Keyboards – Florian Liermann

Wo und wann?

Sa., 14.03.20, 20 Uhr,
Theater Verlängertes Wohnzimmer,
Frankfurter Allee 91, 10247 BerlinEintritt: 10,- € / 8,- € (erm.)

und hier gibts mehr dazu.

ClaudiaBerlin am
5. Dezember 2019

Citroën 2CV mit Ladefläche

Endlich mal wieder ein „wildes Fahrzeug“, die Kategorie ist leider schon lange nicht mehr ergänzt worden. Vermutlich, weil Friedrichshain insgesamt braver geworden ist.

Ein 2CV mit Ladefläche – deutlich ein DIY-Werk! Gesehen am Markgrafendamm. (Ein Klick vergrößert die Fotos)

Hier von der anderen Seite:

Ente, 2CV

und von vorn:

2 CV

ClaudiaBerlin am
5. November 2019

Holz und Kohle-Lieferung – das gibts noch in Berlin!

Als ich kürzlich vom Balkon herunter schaute, traute ich kaum meinen Augen: da wurden Briketts und Brennholz angeliefert. Wie früher!

Briketts und Holz-Lieferung

Heute gibt es kaum mehr Wohnungen mit Kohle-Heizungen. Anders als z.B. noch in den 80gern und 90gern, als es nicht nur aus dem Osten, sondern auch in Westberlin im Winter ganz furchtbar nach Kohle gerochen hat.

Briketts und Holz-Lieferung

Für die wenigen Bestellungen heute lohnen sich die früher üblichen Kohle-Kiepen nicht mehr und man nimmt hilfsweise Körbe.

Briketts und Holz-Lieferung

Ich finde nicht mal mehr ein Foto von diesen früheren Transportkästen, die die Leute auf dem Rücken trugen. Mit denen sie auch gut sichtbar beschissen haben, denn nie waren die richtig voll. Immer fehlten die oberen zwei Reihen Briketts!

Lange her – aber auch die Körbe kann man nicht nachwiegen! :-)