Modersohn-Magazin.de


Modersohn-Magazin
Start  -  Dieses Blog  -  Inhalt  -  Marktplatz  -  Archiv  -  Impressum/Kontakt  -  Datenschutz

Artikel aus dem Juni 2007

Ein Klick auf den Titel des Artikels zeigt ihn in ganzer Länge!

Welches Ziel verfolgt das Modersohn-Mag?

Die Frage, die Yannick Eckl, vom Bloggschrott.net in seinem Blog-Projekt stellt, klingt ein bisschen stressig: muss ich ein Ziel verfolgen, wenn ich blogge? Entsprechend outen sich in den Kommentaren „Fun-Blogger“, die kein anderes Ziel verfolgen als mit Spass an der Sache dabei zu sein. Reicht das denn nicht? Für die ersten Webprojekte reicht es voll […]

Ein gemütliches Plätzchen…

gesehen in der Haase-Straße.

Hotels und Hostels in Berlin-Friedrichshain

Hier sammle ich Übernachtungsmöglichkeiten in Berlin-Friedrichshain, da ich öfter mal Besuch bekomme und nicht jedes Mal neu im Web rumsuchen will. Die Liste wird gelegentlich ergänzt und aktualisiert.

Der Harfenspieler am Boxhagener Platz

Auf dem sonntäglichen Floh-Markt am Boxhagener Platz kann man nur eingeschränkt fotografieren. Schließlich gibts ein Recht am eigenen Bild, das ich respektiere. Deshalb verfremde ich die Fotos dann gerne mal, z.B. mit dem Farbpapier-Collage-Filter. Dann ist kein Gesicht mehr wirklich erkennbar und die Ergebnisse sehen wunderbar impressionistisch aus – wie dieses hier z.B.:

LUNA-Strandgarten kommt gut!

Entgegen meinen ersten Vermutungen wird die neue Strandbar in Berlin-Friedrichshain zunehmend besser angenommen. Man hat während der ersten Tage für mehr bodennahe Sitzgelegenheiten gesorgt, Spielbetrieb gibts ab dem späten Nachmittag, und die direkt am Spielfeld installierten Frei-Duschen machen in der ungewöhnlichen Juni-Hitze echte Freude! Zwar strömen nicht gerade die Massen, dafür ist es recht gemütlich!

Modersohn-Strandbar heißt doch nicht „MalöR“

… sondern „LUNA-Strandgarten“ – und seit gestern hat‘ sie nun doch eröffnet. Schade, dass die Macher die Gelegenheit nicht ergriffen haben, den Spirit of Place im Namen aufscheinen zu lassen. Ok, sie wollen lieber nicht „MalöR“ heißen, wie es groß an der Wand steht – aber warum nicht „Modersohn-Strand“? Das hätte Bezug zur Umgebung, zur […]

Modersohnbrücke
folge uns auf Twitter!

..oder abboniere den Newsfeed Newsfeed zum MoMag