Der weiß überzuckerte Rudolfplatz

Man glaubt kaum, mitten in Friedrichshain zu sein – hier eine Blick aus meinem Fenster auf den frisch verschneiten Rudolfplatz:

verschneiter Rudolfplatz

Leider wird es immer sehr schnell wieder matschig. Mal schauen, was die kommenden kalten Tage bringen: ich wünsche mir Schnee, der liegen bleibt, gut aussieht und nebenbei die Hinterlassenschaften der Hunde gnädig bedeckt.

Diesen Artikel teilen:

Autor: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

2 Kommentare

  1. Hübsche Aussicht, wirklich. Beneidenswert.

    Aber der Gedanke an tiefgefrorene Hundescheiße ist doch ein klein wenig… Das taut doch alles wieder, irgendwann.

  2. So ähnlich siehts bei mir auch aus, wenn ich aus dem Fenster gucke.
    Sehr witzig finde ich auch die Schornsteine, bei denen der Rauch wirklich kerzengerade nach oben steigt.


Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.