Sonntag, 19.4.: Fahrrad- und Skater-Demo – A100 stoppen!

Ja, Frühlingszeit ist Demo-Zeit – und für die Bezirke Neukölln und Kreuzberg-Friedrichshain ist der Kampf gegen die blödsinnige und schädliche Verlängerung der A100 bis zur Elsenbrücke besonders wichtig!

Häuser und ganze Gartenkolonien sollen dem Vorhaben weichen, dass die Blechlawine noch heftiger und konzentrierter in den Rudolfkiez ergießen wird. Wie man heute noch an einer solche Planung festhalten kann, ist mir schleierhaft.

Die BI Stadtring Süd schreibt in Ihrem Aufruf zur Demo:

Die Demonstration am 19.4.09 wendet sich gegen die Verlängerung der Stadtautobahn A100 von Neukölln nach Treptow und Friedrichshain und ruft kurz vor Ende der Abgabefrist am 23.04.2009 zu zahlreichen persönlichen Einwendungen gegen die Planfeststellung auf.

Nach einer Kundgebung vor dem Roten Rathaus führt die Inliner+ Rad-Demo durch die City zur Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, wo die Einsprüche gegen die Planfeststellung abgegeben werden.

Die 21 km lange Route beginnt um 15:00 Uhr am S-Bhf. Treptower Park (Hoffmannstr./ An den Treptowers), führt durch Friedrichshain zum Roten Rathaus (16:00 Uhr, Zwischenkundgebung), durch das Brandenburger Tor, um die Siegessäule herum über den Potsdamer Platz zur Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Am Köllnischen Park 3 (ca. 17:00 Uhr). Über Kreuzberg zurück nach Treptow, wo gegen 17:30 Uhr die Abschlusskundgebung in der Beermannstr. (Nähe S-Bhf. Treptower Park) stattfindet. Hier sollen 4 Häuser mit 17 Gebäuden wegen der A100 abgerissen werden.

Die bezirksübergreifende Demoroute setzt ein Zeichen, dass die Beton-Planungen alle Berliner/innen angehen: Die Bezirke Neukölln, Treptow-Köpenick, Kreuzberg-Friedrichshain und Lichtenberg sind direkt von den Auswirkungen der A100 betroffen, aber für ganz Berlin stellt sich die Frage, ob wir weiter auf den Ausbau des Autoverkehrs setzen oder einer nachhaltigen, menschen- und umweltgerechten Verkehrspolitik den Vorzug geben.

Hier die aktualisierte Pressemitteilung zur Demo (16.4.09)

Diesen Artikel teilen:
ClaudiaBerlin

Autor: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

Kommentare sind geschlossen.


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.