Timm wieder da

Timm, der schwule Sender, der Anfang August sang- und klanglos aus dem frei empfangbaren Kabelnetz heraus genommen wurde, hat inzwischen wieder einen Sendeplatz erhalten. Mir ist das erst vor ein paar Tagen aufgefallen, weil wieder einmal das eine oder andere Programm verschwunden oder verlegt worden war. Das passiert ja häufiger, und man hört nie was von denen. Weder vorher, noch im Anschluss an die Prozedur. Höchstens mal, wenn sie einem noch etwas zusätzlich verkaufen wollen. Bei mir hier ist das zum Beispiel Internet, immer wieder. Was ich ja aber schon habe.

Aber ich will nicht meckern, ich hab ja meinen Timm jetzt wieder. Danke!

Diesen Artikel teilen:

Ein Kommentar

  1. Pingback: engl @ absurdum » Blog-Archiv » tv-tip


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.