Atomkraft, Schluss jetzt: Demo am Samstag, 13h, Reichstagswiese

Früher hieß es: Atomkraft, nein danke. Beinah wäre das tatsächlich fast schon Wirklichkeit geworden in den nächsten Jahren. Zumindest in Deutschland. Und damit wäre auf den Weg gebracht, was zwingend nötig ist: die Erforschung und Nutzung neuer, erneuerbarer Energien. Stichwort Nachhaltigkeit, auch wenn das beinah schon zum Unwort geworden ist. Fast so sehr aus der Verankerung gedreht wie Multikulti oder Gutmensch.

Aus der Verankerung gedreht ist nun auch der Aussteig aus der Atomenergie und zwar nachhaltig. Mit fatalen Folgen, wie in der letzten Woche schon in einem Artikel im Freitag nachzulesen war. Atomstrom ist aus vielerlei Gründen schädlich für die vielversprechenden grünen Ansätze in der ganz praktischen Energiegewinnung. Und das sage ich nicht nur als eine, die die Entstehung der Grünen aus diesem Grundgedanken heraus damals mitverfolgt hat.

Vieles brodelt und kocht derzeit in diesem Land, schwappt tatsächlich hier und da bereits über, habe ich den Eindruck. Und da ist es wohl Zeit, sich morgen, Samstag, 18. September 2010 um 13 Uhr vor dem Reichstagsgebäude einzufinden und sei es nur, um einen ganz persönlichen Schlusspunkt zu setzen. Nein, so geht es nicht! Ich zumindest werde das tun.

Weitere Infos zur Großdemo, Route, Reden, Musik usw.

Nachtrag 17.30h: Die Demo geht nun wohl doch vom Hauptbahnhof aus!

Diesen Artikel teilen:

Ein Kommentar

  1. Pingback: engl @ absurdum » Blog-Archiv » schluß jetzt


Hinweis: Links zu kommerziellen Seiten werden gelöscht. Auch "Testseiten", sogenannte "Ratgeber" und andere reine MFA-Seiten (=gemacht für Anzeigen) fallen darunter.