Design-Update im Modersohn-Magazin

Dass das so ausufern würde, hab’ ich nicht gedacht, als ich heute mittag damit anfing, dieses Blog ein wenig zu verschönern. Denn eigentlich wollte ich nur Platz für die “letzten Kommentare” schaffen, doch hab’ ich dann auch ein wenig aufgeräumt. Eine horizontale Hauptnavigation, übersichtlichere Sidebar, das ganze Blog wurde enger, dafür ist rechts und links Platz – bzw. jetzt nur noch rechts. Mal sehen, was ich damit anfangen werde!

Anders als im Digital Diary (vom Sinn des Lebens zum Buchstabenglück)  hab’ ich hier nicht versucht, die optische Blogstruktur aufzulösen, sondern sie im Gegenteil verdichtet. Das Modersohn-Magazin ist ja einst als “Design-Demo” entstanden, als ich ausprobieren wollte, was mir für ein Blog-Design so einfällt. Und dann konnte ich es einfach nicht mehr zerstören…  :-)

Diesen Artikel teilen:

Ein Blog von: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

Kommentare sind geschlossen.


Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.