Kirschernte auf der Modersohnbrücke

Kirschernte auf der ModersohbrückeHier lässt man nichts verkommen: Anwohner ernten die Kirschen auf den Bäumen rechts und links der Modersohbrücke – gut so!

Ich hatte Glück, denn auf der linken Seite (aus Richtung Boxhagener Platz kommend) konnte ich die Äste einfach so heran ziehen und die Kirschen mal probieren: naja, es sind Sauerkirschen! Auf einen Baum klettern würde ich nicht dafür. Das soll ruhig die “junge Bevölkerung” aus F’Hain machen… Immerhin ist der Mensch, der hier erntet, schneller als die Stare, die im Allgemeinen die ersten sind, die über erntereife Kirschbäume herfallen.

Jeden Tag gehe ich mindestens zweimal über die Brücke und immer bemerke ich etwas Neues. Der Blick in die Weite ändert sich sowieso drastisch, je nach Wetter. Immer wieder mal ist Baustelle, der Vermüllungsgrad ist auch ganz unterschiedlich. Und heute sind mir auf der Brücke fünf Frauen mit Babys und zwei Schwangere begegnet, offenbar sorgt man in FHain massiv für Nachwuchs!

Diesen Artikel teilen:

Ein Blog von: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

Kommentare sind geschlossen.


Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.