Brat Pitt sucht das ruhige Leben in Berlin

…so melden es gerade die Gazetten. Seine Lebensgefährtin Angela Jolie braucht mehr Entspannung: “Ich will, dass sich Angelina irgendwo fern des Scheinwerferlichts niederlässt. Sie hat in letzter Zeit viel Gewicht verloren und unser Plan, nach Berlin zu ziehen, hat damit etwas zu tun.”

Normalerweise interessieren mich die Vorhaben irgendwelcher Promis nicht, doch diese Nachricht erscheint mir der Erwähnung wert: BERLIN als Rückzugsort abseits des Rampenlichts – ist das nicht wunderbar? Hier finden Paparazzi-Verfolgte Zuflucht, hier ist man Mensch und darf es sein – wie schön! Wer wohl noch alles kommen wird?

Hoffentlich werden Berliner Taxifahrer und andere Dienstleister nun nicht plötzlich scheiß-freundlich! Gerade ihre stoischen Ruhe, die sich durch Prominenz nicht beeindrucken und aus der legendären Unfreundlichkeit reißen lässt, ist ein Standortfaktor, auf den wir nicht verzichten wollen. Denn was ist dieses “Rampenlicht”, vor dem Bratt Pitt flieht? Es ist die ständige Sonderbehandlung, die allen Stars und anderen bekannten Größen zu Teil wird, so dass ein “normales Leben” gar nicht mehr möglich ist. Arme Promis! Ich wünsche Glück beim Untertauchen in der Hauptstadt!

Diesen Artikel teilen:

Ein Blog von: ClaudiaBerlin

Du kannst dem MoMag auf Twitter folgen. Oder meine anderen Blogs besuchen... :-)

Kommentare sind geschlossen.


Hinweis: Wie in diesem Blog mit sämtlichen anfallenden Daten (Serverlogs, Kontaktdaten, Kommentare etc.) verfahren wird, liest du in der Datenschutzerklärung.